Kompaktkur

Die dreiwöchige Kompaktkur ist eine erweiterte Form der ambulanten Kur.

Sie entspricht einer teilstationären Versorgung und ist streng indikationsbezogen strukturiert. Das intensive Behandlungsprogramm wird in Gruppen mit ca. 15 Personen durchgeführt. Dies soll die Selbstverantwortung fördern und den Umgang mit einer chronischen Krankheit lehren. Ein speziell ausgebildeter Gruppenleiter fungiert sowohl für die Patienten als auch für die Ärzte und Therapeuten als Ansprechpartner.
Ihr Weg zur Kompaktkur führt über Hausarzt und Krankenkasse. Da es sich bei der Kompaktkur um eine ambulante Rehabilitationsmaßnahme handelt, können Sie Kurarzt und Unterkunft frei wählen. Die Kosten werden analog zur ambulanten Kur ersetzt.

Kompaktkuren gehören zum Leistungsangebot der gesetzlichen Krankenkassen. Außerdem kann das Beihilferecht auf Antrag Heilkuren in dem für Krankenkassen geltenden Rahmen zulassen.