Berühmte Gäste

Schon immer übte Badenweiler auf Künstler, Dichter und Denker eine besondere Faszination aus.

Beim europäischen Hochadel war das renommierte “Gesellschaftsbad” bekannt und beliebt, so hielt sich beispielsweise 1848 Prinz Wilhelm von Preußen hier auf.  Zahlreiche Künstler des 19. und 20. Jahrhunderts besuchten Badenweiler oder wählten hier ihren Wohnsitz. Der bedeutendste Gast war wohl Anton Tschechow. Hermann Hesse, der beim berühmten Arzt Dr. Albert Fraenkel 1909 in Badenweiler behandelt wurde, verarbeitete seine Eindrücke im Roman “Roßhalde”. Das Künstlertrio René Schickele, Emil Bizer und Annette Kolb wohnten hier, und auch Luise Rinser, Bundespräsident Johannes Rau und Gabriele Lohmann zählten zu den nicht minder prominenten Besuchern des Kur- und Ferienortes.

Anton P. Tschechow

Wenn du wüsstest, was hier für eine Sonne ist! Sie brennt nicht, sie liebkost!
Dies schrieb Anton Tschechow im Juni 1904 an seine Schwester Mascha über seinen Aufenthalt in Badenweiler. Der russische Dramatiker verstarb hier am 15. Juli 1904.

Stephen Crane

Stephen Crane wurde als 14. Kind einer Methodistenfamilie geboren und begann bereits im Kindesalter zu schreiben. Später studierte er am Lafayette College und an der Syracuse University, brach sein Studium aber nach dem Tod seiner Eltern 1890 nach wenigen Monaten ab und begann seine Autoren-Laufbahn als Journalist in New York, wo er vor allem über das Leben in den Slums der Stadt berichtete.