Professor Dr. Rolf-Dieter Kluge

Badenweiler Ehrengast 2017

Professor Dr. Rolf-Dieter Kluge hat als Literatur- und Kulturwissenschaftler ein glänzendes Berufsleben durchlaufen, das ihn 1994 bis in die ehrenvollen Aufgaben des Präsidenten des Großen Senats und Vizepräsidenten der Universität Tübingen führte. Seine richtungsweisende Beschäftigung mit den slawischen Sprachen und Literaturen ließ ihn in einem schwierigen politischen Umfeld weltweite Kontakte, verstärkt mit Russland und China, knüpfen. 1997 wurden seine herausragenden Verdienste um die Verständigung und den Dialog mit den slawischen Nachbarn durch die Verleihung des Verdienstkreuzes 1. Klasse der Bundesrepublik Deutschland gewürdigt.

Als Prof. Kluge im Jahre 1978 mit der wissenschaftlichen Erforschung des Tschechow-Archivs der Gemeinde Badenweiler begann, weckte er gleichzeitig das Interesse der internationalen Literaturwissenschaft für diesen Ort. Durch Prof. Kluge wurde Badenweiler verstärkt zur Stätte für grenzüberschreitende Begegnungen im Namen des russischen Schriftstellers und Dramatikers Anton Pawlowitsch Tschechow und zu einem Zentrum der deutschen Forschung für diesen Autor der Weltliteratur. Drei bedeutende Symposien fanden unter seiner Leitung 1985, 1994 und 2004 mit großer internationaler Beteiligung in Badenweiler statt. Durch seine Vermittlung wurde 1992 als Geschenk von Tschechow-Verehrern der fernöstlichen Insel Sachalin eine neue Bronzebüste des Schriftstellers an der Stelle des alten, 1918 zerstörten ersten Denkmals wieder errichtet. Im Juli 1998 konnte nach wissenschaftlicher Vorarbeit durch einen seiner Mitarbeiter an der Universität Tübingen das Literarische Museum „Tschechow-Salon" eröffnet werden. 2009 wurde die Deutsche Tschechow-Gesellschaft mit Prof. Kluge als Vorsitzenden in Badenweiler gegründet und damit ein wichtiges Forum für die deutsch-russischen Kulturkontakte geschaffen.

Prof. Kluge war und ist eine großartige, warmherzige und kreative Persönlichkeit, ein Ideengeber, Moderator und Motivator für das kulturelle Leben in Badenweiler.