Dr. Eleonore Büning

Badenweiler Ehrengast 2016

Die 64-jährige wurde in Frankfurt am Main geboren und ist in Bonn aufgewachsen. Sie studierte Musik-, Theater- und Literaturwissenschaften an der Freien Universität Berlin und promovierte über frühe Beethoven-Rezeption, die im Buchhandel unter dem Titel „Wie Beethoven auf den Sockel kam“ erschien. Seit Ende der achtziger Jahre hat sie sich dem Musikjournalismus verschrieben und arbeitete zunächst als freie Journalistin für die Berliner Tageszeitung, die Weltwoche in Zürich und den Rheinischen Merkur sowie für den Rundfunk. 1984 wurde sie Musikredakteurin im Feuilleton der Zeit, 1997 wechselte sie zur Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Nach einem Exkurs zur Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung von 2008 bis 2012 übernahm Eleonore Büning die Verantwortung für das Musikressort der FAZ. Sie moderiert zudem Musiksendungen beim WDR 2 und engagiert sich seit 2011 als  Vorsitzende des „Preises der deutschen Schallplattenkritik“. Im Jahr 2014 erhielt Eleonore Büning den Musikpreis des „Heidelberger Frühling“ – eine Ehrung ihrer Leistung als „Anwältin der Musik und als deren Vermittlerin“.

 

 

Die Musikkritikerin Dr. Eleonore Büning ist der Badenweiler Ehrengast 2016. Mit dieser Auszeichnung würdigen der Kurort Badenweiler und die Badenweiler Thermen und Touristik GmbH die journalistische Begleitung der Musikredakteurin der Frankfurter Allgemeinen Zeitung anlässlich der ehemaligen Römerbad Musiktage und heutigen Badenweiler Musiktage. Mit ihren kritischen Rezensionen habe die Musik-, Theater- und Literaturwissenschaftlerin dem kleinen Kammermusikfestival im Südwesten Deutschlands überregionales Gehör verschafft.