Home
 

Wandern auf Mephistos Spuren - Fauststadt Staufen

Üppige Reblandschaften, verträumte kleine Weindörfer, Wald- und Wiesenpfade und interessante Kultur. Eine Wandertour nach Staufen ist ein besonderes Erlebnis.

Badenweiler (425 m) – Ballrechten-Dottingen (332 m) - Staufen (284 m)

Erkunden Sie die alte Fauststadt Staufen. Von Badenweiler aus erreichen Sie das mittelalterliche Städtchen über kleine Weinorte und das legendäre „Markgräfler Wiiwegli“. Besonders empfehlenswert ist die Wanderung im zeitigen Frühjahr zur Baumblüte oder im September zur Zeit der Weinlese. Staufen ist nicht nur für seine Burgruine aus dem 8 Jh. bekannt, sondern auch für seinen berühmtesten Einwohner, Johann Georg Faust. Der sagenumwobene Alchimist und Magier, der vor knapp 500 Jahren im Gasthaus Löwen auf mysteriöse Weise ums Leben kam und in Goethes Doktor Faust in die Weltliteratur einging, prägt noch heute den Ort. Weiter interessant sind auch das Stadtmuseum, das Keramikmuseum sowie ein Abstecher zur alten Schwarzwälder Hausbrennerei Schladerer.

Start: Badenweiler
Dauer: ca.3 Std./ 7 km (einfache Strecke),
Hin- oder Rückfahrt: mit Bus und Bahn möglich
(Linienbus nach Müllheim Bahnhof, Zug bis Bad Krozingen, Münstertalbahn bis Staufen).
Kategorie: leicht – mittel
Einkehrmöglichkeit: Gasthöfe, Cafés am Wiiwegli und in Staufen
Nähere Informationen: www.staufen.de, www.wii-wegli.de

 
Anzeigen